Risk Assesment Trainings - Survival Events - Sportevents

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

Wenn Journalisten in Kriegs- und Krisengebiete reisen müssen, sind sie hohen Risiken ausgesetzt. Leib und Leben sind in Gefahr. Jedes Jahr sterben zahlreiche Kollegen oder werden schwer verletzt. Leider ist das Risiko, in einen Konflikt zu geraten, in vielen Ländern erheblich. Feindliche, terroristische, aber auch staatliche Bedrohungen können auf den einzelnen Berichterstatter zukommen. Schon die Vorsorge vor landesspezifischen Krankheiten oder das richtige Verhalten bei einem einfachen Autounfall können entscheidend sein. Nichts ist gefährlicher, als auf eine Krise falsch zu reagieren. Um einen Kriseneinsatz unbeschadet zu überstehen oder im Notfall richtig reagieren zu können, sind neben einer bestmöglichen Vorbereitung kompetente Ansprechpartner die wichtigste Voraussetzung. In unvorhersehbaren oder kritischen Situationen muss die Informationseinholung schnell, reibungslos und sicher erfolgen. Eine Kommunikationsoption im Krisenfall trägt dazu bei, Schäden zu begrenzen. Eine Krisenberatung ist aber nur dann konsequent, wenn diese permanent umgesetzt wird, um für eine stete Anpassung an die veränderten Bedingungen zu sorgen.


Deswegen hat das Journalistenzentrum Deutschland mit der PAS-TEAM Ltd. einen Premium-Service geschaffen. Wann immer Journalisten weltweit im Kriseneinsatz einen Notfall haben – das Beratungsteam hilft rund um die Uhr weiter: Tag & Nacht, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

>>Hotline<<

PAS-TEAM
Computerservice Steuerwald | Joomla templates by a4joomla